So, auch wenn ich immer noch mit diesem dämlichen Dauergrinsen in meinem Zimmer hocke und HIM in Dauerschleife höre, versuch ich jetzt mal nen Konzertbericht zusammenzubekommen - und zwar einen, der etwas mehr aussagt als "wow, war das geil" (O-Ton Claudi), auch wenn das eine gute Zusammenfassung ist.
Also alles fing damit an, dass Luise, obwohl sie HIM nicht besonders mag, Claudi, mir und sich selber zu Weihnachten ein Ticket für HIM geschenkt hat.

Nach einer ausgiebigen Sushi-Orgie gings dann um sechs los zum Tempodrom, wo wir dann halb sieben auch ankamen. Erstaunlicherweise fand man das wirklich einfach, man musste einfach den vielen Leuten zu der Ansammlung schwarz gekleideter Menschen folgen *g* Noch mehr verwunderte mich dann aber, dass das Warten und der Einlass vollkommen friedlich abliefen. Es wurde nicht geschubst, gedrängelt, gekratzt oder sonstwie Unfreundliches getätigt. Und obwohl wir erst noch unsere Jacken in der Garderobe abgegeben hatten (erstens wars warm und zweitens mussten Luise und ich unsere tollen HIM-Shirts zeigen *g*), standen wir dann in der Halle so achte, neunte Reihe etwa, wobei es dann, als HIM endlich kamen, noch ein ganzes Stück in Richtung Bühne ging. Die Vorband namens Paradise Lost war nicht schlecht, die hatten einige Lieder, die mir ganz gut gefielen. Nur Bilder hab ich von denen nicht gemacht, so gut waren die dann auch wieder nicht *g*

Gegen um zehn kamen dann auch endlich die auf die Bühne, deretwegen man gekommen war. Angefangen haben sie recht harmlos mit Passions killing floor, wobei ich gestehen muss, dass ich die Texte von Venus Doom noch nicht auswendig kann *schäm* aber ich habs Lied erkannt *g*

Weiter gings mit Wicked game, da kam dann so richtig Stimmung auf, weil da wieder jeder mitsingen konnte. Einfach nur genial. So nebenbei war die Bühne immer wunderschön beleuchtet.

Mal ein paar Beispiele:

Ville in Orange


Ville in Rot


Ville und Linde in Grün


Ville in Gelb


Ville in Blau


Ich hätte zu gern auch die anderen Bandmitglieder mehr fotografiert, aber dafür standen mir immer irgendwelche Leute im Bild, sodass ich irgendwann einfach nur Arm hoch und geradeaus zu Ville geknipst habe.

Gab aber noch mehr schöne Bilder :-)

Ville und Burton


Ville hat seinen Spaß


Eines meiner Lieblingsbilder


noch mal Ville


und noch die ganze Band:

einmal


zweimal


Die Stimmung war einfach nur überwältigend, leider kann ich die Videos nicht hochladen, da sie um einiges zu groß sind, aber drei kurze Beispiele hab ich mal:

Der Anfang von Buried alive by love

Der Beweis, dass Ville riesig viel Spaß hatte

und extra für Iceheart Lindes Solo bei Sleepwalking Past Hope.

Mehr als anderthalb Stunden Hammerkonzert, bei wirklich alle meine Favouriten (mal von Venus Doom und dont close your heart, die gabs leider nicht) gespielt wurden. Ich war einfach nur begeistert und bins immer noch :-D Und sogar Luise hat dann zugegeben, dass HIM toll sind *hehe* gewonnen *g*


 So, ich geh jetzt mein Dauergrinsen weiter pflegen und freu mich riesig auf Mittwoch *g* Da sind HIM nämlich in Leipzig und dreimal dürft ihr raten, wo ich sein werde *hehe*
.

Profile

aleya: (Default)
Aleya

Most Popular Tags

Powered by Dreamwidth Studios

Style Credit

Expand Cut Tags

No cut tags